Unterstützung bei der Compliance Arbeit

Unsere Compliance Support Services ergänzen Ihr Compliance Management System.

Sie sind dort sinnvoll, wo …

  • es sich nicht um Kernaufgaben der Compliance-Funktion handelt
  • Sie für diese Aufgaben keine eigenen Ressourcen aufbauen und vorhalten wollen
  • eine flexible Anpassung der Services an sich verändernde Bedarfssituationen erforderlich ist
  • Outsourcing kostengünstiger ist als eine entsprechende Inhouse-Leistung
  • die Akzeptanz externer Dienstleistungen bei den Mitarbeitern mindestens genauso hoch (oder höher) ist wie bei Inhouse-Leistung.

Beispiele aus unserem Leistungsangebot

Compliance-Helpline

  • Qualifizierte juristische Fachleute sind als telefonische Ansprechpartner für Ihre Mitarbeiter bei allgemeinen Fragen zu compliance-gemäßem Verhalten da – bei Bedarf auch rund um die Uhr.

Ombudsmann-Service

  • Ein Rechtsanwalt / Rechtsanwältin steht Ihren Mitarbeitern als namentlich bekannte Vertrauensperson für Hinweise – auch anonym – zu Compliance-Verstößen im Unternehmen oder zur vertraulichen Klärung von Zweifelsfragen normgemäßen Verhaltens zur Verfügung. Die Fragen und Hinweise werden gemeinsam mit Ihnen ausgewertet.

Unterstützung bei internen Prüfungen

  • Wir unterstützen Sie bei internen Prüfungen zur Angemessenheit, Umsetzung und Wirksamkeit von Compliance-Programmen, z.B. bei
    • Prüfungen der Internen Revision
    • Prüfungen von Tochtergesellschaften und Zweigniederlassungen
    • Due Diligence bei Unternehmenskäufen im In- und Ausland

Technisches System zum Schutze von Geschäftsgeheimnissen

  • Im Rahmen der Optimierung unserer Beratung zu innerbetrieblichen Schutzsystemen, sind wir auf das in Österreich ansässige Unternehmen Prosper Intelligence gestoßen, dass ein derartiges System seit längerem entwickelt hatte, es auf die DSGVO angepasst hatte und damit jetzt auch die Sicherung von Geschäftsgeheimnissen ermöglichen kann. Unser Eindruck ist, dass hier ein wirksames Zuordnungs–, Schutz– und Kontrollsystem für Geschäftsgeheimnisse angeboten werden kann, dass dabei aber gleichzeitig wichtige Pflichten des Datenschutzes mit erfüllen hilft. Zu nennen ist hier die zeitgerechte Erfüllung des Auskunftsrechts von betroffenen Personen nach Art. 15 der DSGVO, ein Verzeichnis von Verarbeitungstätigkeiten nach Art. 30 DSGVO, die Darstellbarkeit der Zusammenarbeit mit der Aufsichtsbehörde nach Art. 31 DSGVO, die Meldung über Verletzungen des Schutzes personenbezogener Daten an die Aufsichtsbehörde nach Art. 33 DGSVO, die Benachrichtigung der von einer Verletzung des Schutzes personenbezogener Daten betroffenen Person nach Art. 34 DSGVO und